Zurück Letzte Änderung: 1997-07-13 Contact Maddes

AddOn Tips

Index


Installation und Aufruf

Ein AddOn MUSS in einem Unterverzeichnis von Quake installiert sein. Dabei ist es egal ob sich dieses direkt im Quake-Verzeichnis oder in einem weiter tieferliegenden Verzeichnis befindet (z.B.: c:/quake/addons/test/starwars). Beim Entpacken eines AddOns darauf aufpassen, daß die Verzeichnis-Struktur mit erzeugt wird (Parameter -d bei PKUNZIP).

Damit ein AddOn aktiv wird muß Quake mit dem Parameter -game <Unterverzeichnis> gestartet werden (z.B.: -game addons/test/starwars).
Bei den zur Zeit erhältlichen Mission Packs #1 "Scourge of Armagon" und #2 "Dissolution of Eternity" ist noch ein weiterer Parameter notwendig, nämlich -hipnotic bzw. -rogue. Diese Parameter aktivieren besondere Funktionen für diese AddOns.

Man sollte unbedingt die mitgelieferten Texte durchlesen, da einige AddOns noch Fehler haben und diese (hoffentlich) dort aufgeführt sind.

Dateien

Die Dateien eines aktiviertem AddOns werden gegenüber den Dateien des id1-Verzeichnisses bevorzugt. Wird eine Datei nicht im AddOn-Verzeichnis gefunden, so wird diese im id1-Verzeichnis gesucht.
Deshalb befindet sich in meiner Konfiguration hier die Datei ADDON.CFG, welche weitere Konfigurations-Dateien aus dem ID1-Verzeichnis aufruft.
Weiterhin wird durch diese Logik Plattenplatz gespart, da nicht jedes AddOn alle Dateien aus dem id1-Verzeichnis beinhalten muß. (ACHTUNG !!! Trotzdem geht sehr viel Festplattenplatz für AddOns drauf, schaut mal nach :-) )
Außerdem haben Dateien in PAK-Dateien Vorrang gegenüber denen des Verzeichnis (siehe auch Verzeichnisse). Ein Blick in die PAK-Dateien lohnt sich, da hier meist noch weitere Text-Dateien vorhanden sind.
Um die in den PAK-Dateien enthalten Dateien anzuschauen oder zu bearbeiten empfehle ich den PakExplorer von Ashley W. Bone

Tastatur-Belegung

Gleiche Funktionen verschiedener AddOns sollten auf die gleichen Tasten gelegt werden, um ein Umdenken bei einem AddOn-Wechsel zu verhindern. Dafür geeignete Funktionen sind z.B. Skins, Hook, etc., eben alles was in vielen AddOns vorkommt.
Auch hier sollte man unbedingt die mitgelieferten Texte durchlesen, da dort meistens die Impulse und Befehle aufgeführt sind.

QuakeC

QuakeC ist die Programmiersprache der Quake-Engine. Alle AddOns haben einen vorkompilierten Code in der Datei PROGS.DAT.
Es stehen einem fast alle Möglichkeiten einer richtigen Programmiersprache zur Verfügung, außer solche die auf Hardware oder Betriebssystem zugreifen. Dadurch ist es möglich das Spiel nach Belieben zu Verändern.

Einige neue Levels werden als "AddOn" veröffentlicht, um ein neues End-Monster dem Spieler zu bieten oder Ähnliches. Als Beispiel sind da die genialen Level von Langsuyar's Beyond Belief zu nennen, dieses "AddOn" bietet eine SinglePlayer-Episode mit einem modifizierten End-Monster. Die Level eignen sich auch sehr gut für Deathmatch.

"Addon" zum AddOn

Sehr beliebte AddOns, wie z.B. Threewave's Capture The Flag (CTF), werden gerne von anderen erweitert oder modifiziert - quasi ein AddOn zum AddOn.
Um jetzt aber das Grundlegende AddOn nicht gleich mehrmals auf der Platte zu halten, empfiehlt es sich die PAK-Dateien der Modifikationen sinnvoll umzubenennen (z.B.: CTFPLUS.PAK für CTF Plus) und bei Bedarf mit einer Batch-Datei als letzte PAK-Datei zu kopieren (siehe Batchsystem).

Hinweis

Ein sehr interessantes AddOn sind die ServerModules. Leider gibt es keine Homepage davon, aber auf ftp://ftp.cdrom.com/pub/quake/quakec/server steht es zum Download bereit.

a Quake Info Pool page
© 1997-2006 by Maddes